NEWS-ARCHIV

    News

    30. Jan 2014

    Achtung: Mikroplastik in konventionellen Peelings!

    Achtung: Mikroplastik in konventionellen Peelings!

    Wussten Sie, dass konventionelle Peelings Mikroplastik enthalten können, die für die Umwelt schädlich sind? Laut einem Bericht der ARD-Sendung PlusMinus vom 8. Januar 2014 werden einzelne Honigsorten und Trinkwasser durch kleine Plastikkügelchen verunreinigt, die so klein sind, dass man sie nur unter dem Mikroskop sehen kann.

    Dieses so genannte Mikroplastik besteht aus Polyethylen und findet sich zum Beispiel in konventionellen Peelingprodukten. Über das Abwasser gelangt es in die Umwelt. Laut plusminus fordert das Bundesumweltministerium einen freiwilligen Ausstieg. Mehr Infos finden Sie hier: http://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/ndr/2014/mikroplastik-100.html

    Doch woran erkenne ich, ob ein Peeling nun dieses Miniplastik enthält? In der Liste der Inhaltsstoffe, die auf der Packung Ingredients genannt wird, steht dann beispielsweise Polyethylene. Besser und eindeutiger ist allerdings der Kauf von zertifizierte Naturkosmetikpeelings wie sie sensena anbietet. Statt künstlicher Kügelchen verwendet sensena ausschließlich feines Meersalz oder andere natürliche Mittel wie beispielsweise gemahlene Walnusschalen wie im neuen Walnuss & Feige Ganz zart Duschpeeling. Mehr Infos finden Sie hier: Produkte » Duschpeelings