Lutteswelt Aktuelles

    NEWS-ARCHIV

    News

    23. Okt 2019

    Blubberboot in bester Erfindergesellschaft

    Blubberboot in bester Erfindergesellschaft

    Blubberboot in bester Erfindergesellschaft

     

    Hätten Sie’s gewusst? Viele Produkte, die die Herzen von Kindergarten- und Schulkindern höherschlagen lassen, sind in der Metropolregion Rhein-Neckar geboren. Dazu gehört zum Beispiel der Scout, der 1975 im pfälzischen Frankenthal das Licht der Welt erblickte und praktisch über Nacht den klassischen Lederranzen ablöste. Der federleichte, ergonomische Scout muss Kindern und Eltern wie eine Offenbarung erschienen sein. Oder Capri-Sun: Der wahrscheinlich bekannteste Fruchtsaftbeutel Deutschlands wurde 1969 in Eppelheim bei Heidelberg erfunden, als Rudolf Wild nach einer Alternative zu zerbrechlichen Glasflaschen für seine Limonaden suchte. Ein weiteres Beispiel ist der LAMY 2000, der 1966 auf den Markt kam – ein Füllfederhalter im klaren Bauhaus-Design, der fortan die Hefteinträge von Generationen von Schulkindern prägen sollte.

     

    Sie alle sonnten sich kürzlich im Spotlight, als das Convention Bureau Rhein-Neckar, ein Zusammenschluss von regionalen Hotels, Kongresszentren und Eventdienstleistern, vom German Convention Bureau über die „Fun Facts“ der Region interviewt wurde. Mittendrin in der stolzen Riege der Erfindungen aus Rhein-Neckar, die von einem sechsjährigen Fan präsentiert wurden: das Blubberboot von Lüttes Welt Naturkosmetik.

    Wir geben frank und frei zu: An den Kultstatus dieser Kinderprodukte kommt Lüttes Welt nicht heran. Jedenfalls noch nicht. Was unsere Marke aber mit jenen Legenden gemein hat, ist ein wacher Erfindergeist, der die Zeichen der Zeit erkennt. Es war 2009, als Florian Zeilfelder und Markus Baumgärtner Lüttes Welt lancierten. Von Anfang an setzten die beiden auf fantasievolle zertifizierte Naturkosmetik für Kinder ab drei Jahren. Im Blubberboot, das 2018 mit dem Deutschen Verpackungspreis ausgezeichnet wurde, kommen Kreativität und Fachwissen vortrefflich zusammen. Das Bötchen fährt nämlich durch eigenen Kohlensäureantrieb, der im warmen Badewasser aktiviert wird. Und was nicht ist, kann ja noch werden. Wir arbeiten jedenfalls mit Begeisterung an spannenden, neuen Badeprodukten, die auch künftig die Herzen der Kinder höherschlagen lassen sollen.